20.01.2020

CEP verfüllt Bohrung Guhlen 1 und 1b – 
Bohrplatz bleibt bestehen für künftige Feldesentwicklung

Berlin/Guhlen, 17. Januar 2020 – CEP Central European Petroleum GmbH wird die im Winter 2018/2019 niedergebrachte Ablenkungsbohrung Guhlen 1b sowie den oberen Teil der Stammbohrung Guhlen 1 jetzt vollständig bis zutage verfüllen. Damit ist die Bohrung dauerhaft sicher verwahrt. Aus der Stamm- wie auch der Ablenkungsbohrung 1b sind technisch keine weiteren Ablenkungsbohrungen mehr möglich. Der Bohrplatz bei Guhlen verfügt nach Abschluss der Verfüllung noch über 2 weitere Bohransatzpunkte und bleibt für die zukünftige Feldesentwicklung in sicherheitstechnisch einwandfreiem Zustand weiter erhalten.

Weiter zum Artikel
29.11.2019

CEP wird Bohrplatz Märkische Heide zurückbauen und startet mit Verfüllung der Bohrung

Berlin/Märkische Heide, 29. November 2019 – CEP Central European Petroleum GmbH wird den Bohrplatz Märkische Heide in naher Zukunft zurückbauen, da das erforderliche Entwicklungspotential an diesem Standort nicht gegeben ist. Vor dem beabsichtigten Rückbau muss die bereits teilverfüllte Bohrung „Märkischen Heide 1/2015“ bis zu tage verfüllt und dauerhaft gesichert werden.

Weiter zum Artikel
04.10.2019

CEP bereitet Bohrplatz Guhlen für geplante Verfüllungsarbeiten vor

Berlin/Guhlen, 04. Oktober 2019 – In Vorbereitung auf die geplante Verfüllung der Bohrung Guhlen 1b wird CEP Central European Petroleum GmbH im Laufe der kommenden Woche Instandhaltungsarbeiten am Bohrplatz Guhlen vornehmen. Die Arbeiten erstrecken sich voraussichtlich über einen Zeitraum von circa 3 Wochen.



Weiter zum Artikel
27.08.2019

CEP plant Verfüllung zweier Bohrungen

Berlin/Guhlen, 27. August 2019 – Nach dem Abschluss der Testarbeiten vom Mai 2019 am Bohrplatz Guhlen liegen CEP Central European Petroleum GmbH die ersten Teilergebnisse vor, die in den kommenden Monaten weiter vertieft ausgewertet und beurteilt werden. Zeitgleich plant CEP die Verfüllung zweier Bohrungen auf den Bohrplätzen bei Krugau und Guhlen. Die Arbeiten sollen gegen Ende des Jahres beginnen und Anfang 2020 abgeschlossen sein.


Weiter zum Artikel
26.07.2019

Nachbarn fragen. Wir antworten.

CEP hält das Versprechen, möglichst umfassend und verständlich über unser Vorhaben in Brandenburg und zu den aktuellen Projektschritten zu informieren. Uns haben viele Fragen von Bürgern zu den kürzlich abgeschlossenen Testarbeiten an der Bohrung Guhlen 1b erreicht, die wie gern beantworten.

Weiter zum Artikel
17.05.2019

Testarbeiten an der Bohrung Guhlen 1b erfolgreich abgeschlossen

Berlin/Guhlen, 17. Mai 2019 – CEP Central European Petroleum GmbH hat die Testarbeiten an der Bohrung Guhlen 1b erfolgreich abgeschlossen. Die Ausrüstung wird bereits abgebaut, gereinigt und in den kommenden Tagen vollständig vom Bohrplatz bei Guhlen abtransportiert werden. Die Bohrung wird mit mehreren druckgetesteten und voneinander unabhängigen mechanischen Barrieren vorschriftsmäßig und sicher verschlossen. Die Daten des Kurzzeit-Tests werden nun zunächst ausgewertet. Interessierte Bürger und Anrainer können sich noch bis einschließlich Samstag, 18. Mai 2019, im Bürgerbüro in Leibchel vor Ort zu den Arbeiten informieren.


Weiter zum Artikel
07.05.2019

CEP beginnt mit Testarbeiten an der Bohrung Guhlen 1b

Berlin/Guhlen, 7. Mai 2019 – CEP Central European Petroleum GmbH beginnt in dieser Woche mit dem Aufbau für die Testarbeiten an der Bohrung Guhlen 1b. Die zur Jahreswende 2018/19 erfolgreich niedergebrachte Bohrung auf dem Bohrplatz bei Guhlen soll in einem Kurzzeit-Test genauer untersucht werden. Die Testarbeiten werden etwa 3 Wochen in Anspruch nehmen. Während dieser Zeit haben Bürger und Anwohner vor Ort die Möglichkeit, sich in einem Bürgerbüro in Leibchel über die Arbeiten zu informieren.


Weiter zum Artikel
18.03.2019

CEP bereitet Testarbeiten am Bohrplatz Guhlen vor

Berlin/Guhlen, 18. März 2019 – CEP Central European Petroleum GmbH wird die kürzlich erfolgreich niedergebrachte Bohrung Guhlen 1b mit einem Kurzzeit-Fördertest genauer untersuchen. In Vorbereitung darauf werden in den kommenden Tagen dafür Komplettierungs- und Instandhaltungsarbeiten vorgenommen, um den später geplanten Test zu ermöglichen. Die Arbeiten werden voraussichtlich 4 Tage in Anspruch nehmen.


Weiter zum Artikel