Aktuelles

CEP will Bohrplatz Märkische Heide zurückbauen

Berlin/Märkische Heide, 21. Februar 2020 – CEP Central European Petroleum GmbH will den Bohrplatz Märkische Heide wie angekündigt zurückbauen. Den für den Rückbau notwendigen Abschlussbetriebsplan hat CEP beim Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg (LBGR Cottbus) zur Zulassung eingereicht.

 

„Das erforderliche Entwicklungspotential ist an diesem Standort bedauerlicherweise nicht gegeben, so dass wir den Bohrplatz zurückbauen werden“, erläutert Stephan Grafen, Leiter Unternehmenskommunikation und Umfeldmanagement der CEP. In Absprache mit der Gemeinde Märkische Heide sollen die von CEP errichtete Zufahrt zum Platz sowie der Brauchwasser-Brunnen jedoch vom Rückbau ausgenommen werden. Damit die Feuerwehr der Gemeinde den Brunnen künftig auch als Löschwasser-Brunnen nutzen kann, will CEP eine regionale Fachfirma mit der dafür erforderlichen Ergänzung der technischen Anlagen des Brunnens beauftragen: „Die Freiwillige Feuerwehr leistet einen unschätzbaren Dienst an der Gemeinschaft und wir haben die Wehr der Gemeinde über Jahre immer als guten und verlässlichen Partner erlebt. Deshalb freuen wir uns, wenn wir das Engagement der Kameradinnen und Kameraden durch diese Nachrüstung des Brunnens wertschätzen dürfen und wollen uns damit auch für die stets gute Nachbarschaft in der Gemeinde bedanken“, so Stephan Grafen weiter.
Der von CEP eingereichte Abschlussbetriebsplan wird durch das Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg (LBGR Cottbus) jetzt den Trägern öffentlicher Belange zur Stellungnahme vorgelegt. Der beabsichtigte Erhalt von Zufahrt und Brunnen unterliegt als Bestandteil des Abschlussbetriebsplanes der Zulassung durch das LBGR. CEP beginnt mit dem Rückbau, sobald die Zulassung durch das LBGR erfolgt ist. Die Arbeiten werden rund 6 Wochen in Anspruch nehmen.


Pressekontakt:
Stephan Grafen, Bereichsleiter Unternehmenskommunikation und Umfeldmanagement
CEP Central European Petroleum GmbH


Tel.: 030/243 102 190


E-Mail:

------------------------------------
CEP Central European Petroleum GmbH (Berlin) sucht in den Bundesländern Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern nach Fördermöglichkeiten für Erdöl und Erdgas. Das Unternehmen ist vom nachhaltigen Erfolg einer heimischen Förderung von Kohlenwasserstoffen im Osten Deutschlands überzeugt.

Zurück